2025 wird Mercedes-AMG eine 1.000 PS starke Elektro-Sportlimousine sein

Mercedes-AMG, der Performance-Arm des deutschen Automobilgiganten, bereitet mit der Entwicklung seines ersten vollelektrischen Sportwagens, der 2025 seinen großen Auftritt haben soll, die Bühne für eine elektrisierende Zukunft. Ziel ist es, mit Autos wie dem Porsche Taycan mithalten zu können und Audi E-tron GT wird er eine unglaubliche Leistung von 1.000 PS haben und möglicherweise das stärkste Straßenauto in der illustren Linie des Unternehmens werden.

Das kommende AMG-Modell soll das GT 63 4-Türer-Coupé mit V8-Motor ersetzen und wird nicht nur eine elektrische Version eines aktuellen Designs sein, sondern eine völlig neue Generation von Hochleistungsautos. Es ist die Einführung der speziellen AMG.EA-Plattform des Unternehmens, die auf leistungsstarke Elektrofahrzeuge zugeschnitten ist und niedrige, schlanke Profile ermöglicht, die ein Synonym für die aktuellen Sportwagen mit Verbrennungsmotor von AMG sind.

2025 wird Mercedes-AMG eine 1.000 PS starke Elektro-Sportlimousine sein

Die sportlichen Eigenschaften des Wagens werden durch eine fortschrittliche Elektromotortechnologie untermauert, die vom britischen Ingenieurbüro Yasa entwickelt wurde, das Mercedes im Jahr 2021 übernommen hat. Dabei handelt es sich um hochmoderne, scheibenförmige Axialflusseinheiten, die ein beeindruckendes Leistungsgewicht bieten. hohes Drehmoment und Leistungsdichte bei gleichzeitig geringerem Platzbedarf und höherer Effizienz. Jeder Motor wiegt nur 24 kg und liefert dennoch satte 480 PS und 800 Nm Drehmoment.

So kann ein relativ unkompliziertes Zweimotoren-Setup fast 1.000 PS und 1.360 Nm Drehmoment liefern, sodass selbst die 751 PS des AMG EQS 53 4Matic unterfordert wirken.

Wenn wir die Dimensionen dieses Automobilwunders näher betrachten, misst das Vision 2025-Konzept – ein Vorläufer des Serienmodells – stattliche 5.100 mm Länge bei einem großzügigen Radstand von 3.000 mm. Dies verspricht großzügigen Innenraum ohne Kompromisse bei Handling und Aerodynamik. Die Ausgewogenheit von Form und Funktion wird durch aktive aerodynamische Komponenten unterstützt, die je nach Bedarf den Abtrieb erhöhen oder den Luftwiderstand verringern können.

2025 wird Mercedes-AMG eine 1.000 PS starke Elektro-Sportlimousine sein

Robert Lesnik, Leiter Exterieurdesign bei Mercedes-Benz, beleuchtet die Ästhetik des Autos. Eine niedrige und souveräne Haltung, gepaart mit überragender Praktikabilität und aerodynamischer Finesse, definieren das Designethos des kommenden Modells. Darüber hinaus ermöglicht AMG.EA eine verlockend niedrige Silhouette und effiziente Aerodynamik und ermöglicht dennoch komfortables Reisen für vier Erwachsene.

Das Auto wird über eine neue Art schlanker, energiedichter Batterie verfügen, die Siliziumanodenmaterial von Sila verwendet und eine versprochene Steigerung der Energiedichte um 40 % gegenüber herkömmlichen Graphitanoden verspricht.

2025 wird Mercedes-AMG eine 1.000 PS starke Elektro-Sportlimousine sein

Während die genauen Leistungsdaten und Preise noch geheim bleiben, reichen die bereits enthüllten Details aus, um alle zu begeistern! AMG schleicht sich nicht auf Zehenspitzen, sondern donnert in das Elektrozeitalter mit einem Angebot, das die Nische der elektrischen Sportlimousinen neu definieren könnte. Prototypen sollen in den kommenden Monaten auf die Straße kommen, die Markteinführung ist für 2025 geplant.

Mercedes-Fans und Automobil-Enthusiasten sind gespannt auf ein Modell, das seine mit fossilen Brennstoffen betriebenen Vorgänger möglicherweise in den Schatten stellen könnte. Es ist ein mutiger Schritt in eine Zukunft, in der Leistung und Nachhaltigkeit nicht nur einander ergänzen, sondern untrennbar miteinander verbunden sind.

Weiterlesen

2023-11-02 19:36