Der weltweite Absatz von Elektroautos steigt im Juli 2023 auf 1,1 Millionen

Die Zeiten, in denen Elektroautos auf den Straßen eine Seltenheit waren, liegen weit, weit hinter uns. Wenn die jüngsten Verkaufszahlen ein Indiz dafür sind, dass Elektrofahrzeuge mit Vollgas aufgeladen werden.

Die weltweiten Verkäufe von Plug-in-Elektroautos übertrafen im Juli 2023 zum dritten Monat in Folge die magische Marke von einer Million.

Insgesamt wurden allein im Juli 1.104.592 neue Plug-in-Elektroautos zugelassen. Das sind satte 41 % mehr als im Vorjahr. Wenn Sie auch nur einen Funken Hoffnung hegen, dass dies ein Zufall sein könnte, könnten diese Daten Ihre Blase zum Platzen bringen: Die Verkäufe von Elektrofahrzeugen machen etwa 16 % des gesamten Automarkts aus. Und da zusätzlich 900.000 nicht wiederaufladbare Hybridfahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind, machen elektrifizierte Fahrzeuge (ob BEVs, PHEVs oder HEVs) etwa ein Viertel des weltweiten Automarktes aus.

Der weltweite Absatz von Elektroautos steigt im Juli 2023 auf 1,1 Millionen
Der weltweite Absatz von Elektroautos steigt im Juli 2023 auf 1,1 Millionen

Aufgeschlüsselt betrachtet überstiegen die Verkaufszahlen reiner Elektroautos die Marke von 750.000 Einheiten, was einem Anteil von 11 % am Gesamtvolumen entspricht. Plug-in-Hybride schafften mit fast 350.000 Einheiten oder 5 % des Marktes weniger als die Hälfte davon.

Der Anstieg endet hier nicht. Im Jahr 2023 wurden weltweit bisher unglaubliche 6,9 ​​Millionen Plug-in-Elektroautos zugelassen, was etwa 15 % des Gesamtvolumens ausmacht. Und wenn Sie gedacht haben, dass 2022 mit 10 Millionen neuen Plug-in-Elektroautos für Passagiere ein denkwürdiges Jahr war, wird 2023 dieses Jahr zweifellos übertreffen.

Es überrascht nicht, dass sich das Tesla Model Y im Juli mit sage und schreibe 77.289 verkauften Exemplaren durchsetzte. Dicht dahinter folgten ein paar BYD-Modelle, das Tesla Model 3 und einige andere. Insbesondere die BYD-Familien Song und Qin haben zusammen fast 93.000 Einheiten verkauft. Doch bevor wir das Tesla Model Y als ungeschlagenen Champion verkünden, muss sich das Model 3 offenbar vor der beeindruckenden BYD Song-Familie in Acht nehmen.

Der weltweite Absatz von Elektroautos steigt im Juli 2023 auf 1,1 Millionen
Der weltweite Absatz von Elektroautos steigt im Juli 2023 auf 1,1 Millionen

An der Markenfront ging es heiß her. BYD registrierte einen Rekordwert von 250.000 Neuwagen, mehr als doppelt so viel wie der zweitplatzierte Tesla, der über 119.000 Einheiten verkaufte.

Zu den weiteren Marken auf der Top-Markenliste gehörten SAIC-GM-Wuling (dank seiner vollelektrischen Kleinstautos), Volkswagen, GAC Aion, BMW, Li Auto, Mercedes-Benz, Changan und Kia. Es ist klar, dass sowohl BYD als auch Tesla hinsichtlich des Volumens in einer eigenen Liga spielen.

Betrachtet man die gesamten Automobilkonzerne, dominiert BYD weiterhin mit einem Anteil von 21,8 % im Plug-in-Segment in den ersten sieben Monaten des Jahres 2023, gefolgt von Tesla mit 14,5 %. Zu den nächsten Namen in der Reihe gehören Giganten wie der Volkswagen-Konzern, Geely-Volvo und SAIC.

Der weltweite Absatz von Elektroautos steigt im Juli 2023 auf 1,1 Millionen

Im rein rein elektrischen Segment liegt Tesla mit 20,9 % Marktanteil an der Spitze, gefolgt von BYD mit 15,6 %. Danach gesellen sich Volkswagen, SAIC und Geely-Volvo hinzu.

Die Dominanz des Tesla Model Y kommt nicht ganz von ungefähr. Trotz seines Newcomer-Status im Vergleich zu seinem Geschwistermodell 3 haben das Geräumigkeit und die Crossover-Attraktivität des Y bei Käufern auf der ganzen Welt eindeutig großen Anklang gefunden.

Die elektrische Revolution kommt nicht. Es ist hier. Die Zahlen lügen nicht. Obwohl die Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen tatsächlich rasant ansteigen, ist es wichtig, diese Zahlen mit einer Mischung aus Optimismus und Skepsis zu betrachten. Schließlich kann die Marktdynamik so unvorhersehbar sein wie eine streunende Katze auf der Autobahn.

Weiterlesen

2023-09-13 00:41